GG
Magazin für das Leben in Lüneburg
Themen
Alle Themen und Artikel

Love, Simon

geschrieben im September 2018

Gay-Movietime im SCALA Programmkino … präsentiert von Checkpoint Queer e.V.

Simon Spier ist 17 und hat ein großes Geheimnis: Er ist schwul. Schon seit Längerem wartet er auf den richtigen Zeitpunkt, seinen Freunden, darunter Leah, Abby und Nick, und seinen Eltern Emily und Jack davon zu erzählen. Dann verliebt er sich in einen Schulkameraden, der online und anonym von seiner Homosexualität berichtet. Simon nimmt über das Internet Kontakt zu dem nur als Blue bekannten Mitschüler auf. Doch Simons E-Mails werden durch einen unglücklichen Zufall von seinem Mitschüler Martin entdeckt, der ihn damit erpresst: Er droht, Simon gegen dessen Willen zu outen, wenn dieser ihm nicht hilft, Abby zu beeindrucken und zu seiner Freundin zu machen. Die wiederum steht eigentlich auf Nick …
Regisseur Greg Berlanti (Ausführender Produzent u.a. bei „Everwood“, „The Flash“ und „Riverdale“) inszenierte love, simon nach einem Drehbuch von Elizabeth Berger und Isaac Aptaker. Es basiert auf Becky Albertallis vielgelobtem Roman und erzählt eine ebenso komische wie aufrichtige Geschichte übers Erwachsenwerden und von der aufregenden Erfahrung, zu sich selbst zu finden und sich zu verlieben.

Foto: 20th century fox

SCALA Programmkino
Samstag, 29.09.2018, 21.00 Uhr
Prosecco-Empfang ab 20.30 Uhr
www.scala-kino.net

Simon Spier ist 17 und hat ein großes Geheimnis: Er ist schwul. Schon seit Längerem wartet er auf den richtigen Zeitpunkt, seinen Freunden, darunter Leah, Abby und Nick, und seinen Eltern Emily und Jack davon zu erzählen. Dann verliebt er sich in einen Schulkameraden, der online und anonym von seiner Homosexualität berichtet. Simon nimmt über das Internet Kontakt zu dem nur als Blue bekannten Mitschüler auf. Doch Simons E-Mails werden durch einen unglücklichen Zufall von seinem Mitschüler Martin entdeckt, der ihn damit erpresst: Er droht, Simon gegen dessen Willen zu outen, wenn dieser ihm nicht hilft, Abby zu beeindrucken und zu seiner Freundin zu machen. Die wiederum steht eigentlich auf Nick …
Regisseur Greg Berlanti (Ausführender Produzent u.a. bei „Everwood“, „The Flash“ und „Riverdale“) inszenierte love, simon nach einem Drehbuch von Elizabeth Berger und Isaac Aptaker. Es basiert auf Becky Albertallis vielgelobtem Roman und erzählt eine ebenso komische wie aufrichtige Geschichte übers Erwachsenwerden und von der aufregenden Erfahrung, zu sich selbst zu finden und sich zu verlieben.

Foto: 20th century fox

SCALA Programmkino
Samstag, 29.09.2018, 21.00 Uhr
Prosecco-Empfang ab 20.30 Uhr
www.scala-kino.net

Anzeige






Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.