Magazin für das Leben in Lüneburg
Themen
Alle Themen und Artikel

Gehen Sie doch einfach mal am Stock …

geschrieben von Sebastian Balmaceda im Oktober 2019

Es begann vor mehr als 100 Jahren als Sommer-Training für Ski-Fahrer, seit 1974 ist Nordic Walking als eigen- ständige Sportart anerkannt. Die Scharnebeckerin Brita Becker ist dem Sport mit den Stöcken verfallen

it einem festen Händedruck, fröhlichem Lächeln und dem Elan einer 40-Jährigen begrüßt Brita Becker ihren Gast in einem zum Trainingsraum umgebauten Stall neben ihrem Wohnhaus. Wie kann man mit 76 Jahren so ein Energiebündel sein?

Willkommen im Nordic-Walking-
Mekka des Landkreises
Nach ihrer zweiten Hüft-Operation sagten die Ärzte 2007 zu Brita Becker: Ab jetzt kein Reitsport mehr, kein Cross-Duathlon – Laufen und Radfahren im Gelände –, schonen Sie sich. Das tat die in Stargard/Pommern geborene Frau natürlich nicht. „Ich entdeckte Nordic Walking und war sofort begeistert“, erinnert sich Brita Becker, als sei es gestern ge­wesen.

Die Fakten sprechen für sich:
• Dank des Stockeinsatzes werden sowohl
Ober- als auch Unterkörper trainiert.
• Nahezu alle unserer rund 700 Muskeln
werden gleichmäßig belastet.
• Besonders Po und Oberschenkel werden ­gefestigt.
• Nordic Walking schont die Gelenke.
• Dank erhöhter Durchblutung werden Bänder
und Sehnen elastischer und belastbarer.
• Herz- und Kreislauffunktion werden gefördert, Stress abgebaut.

Brita Becker lernte ihren neuen Sport mit purer Begeisterung, ließ sich zur lizensierten Trainerin aus­bilden und gewann 2010 bereits die Deutsche Meisterschaft ihrer Altersklasse. Es folgten drei Welt­meistertitel sowie der Sieg bei der Europameisterschaft 2018.
In ihrer Nordic-Walking-Schule bietet Brita Becker mit ihrem Mann Charly verschiedene Trainings-Konzepte – einzeln, Gruppen, Firmen – an. Außerdem gibt sie qualifizierte Tipps zur richtigen Ernährung.
Und – ganz Power-Frau – brennt die 76-Jährige für Power-Nordic-Walking, die leistungsorientierte Variante des Nordic Walking. Erfahrene Walker legen dank anderer Techniken, mehr Energie und Tempo quasi noch eine Schippe drauf.
Grundsätzlich legen Brita und Charly Becker Wert auf professionelle Technik, die korrekte Handhabe der Stöcke. Brita Becker: „Viele schleppen die Stöcke mehr oder weniger hinter sich her. Das ist falsch und bringt nichts.“ Vielmehr sind die Stöcke bei korrekter Anwendung quasi ein Teil des Körpers, werden je nach Strecke und Tempo dynamisch eingesetzt.
Manch Lüneburger denkt sich beim Lesen dieser Geschichte bestimmt: Die kenne ich doch. Ja, gut möglich, denn seit 1991 macht Brita Becker Farb- und Stilberatung bei Brillen Curdt in der Kleinen Bäckerstraße, ab ihrem Rentenalter allerdings zuhause im eigenen Studio. Bei Brillen Curdt ist sie bis heute samstags am Start.
Ansonsten trifft man sie beim Training oder einfach beim gepflegten Power-Walking in den Wäldern rund um Lüneburg. Zu erkennen am hohen Tempo und dem sauberen Laufstil …

Fotos: Enno Friedrich

Anzeige






Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.